Bettina Meyer wurde 1968 in Hamburg geboren.
In Berlin begann sie ein Modestudium, bevor sie in die Klasse von Martin Rupprecht des Studiengangs Bühnen- und Kostümbild an der Hochschule der Künste Berlin wechselte.

Seit 1996 ist sie als Bühnen- und Kostümbildnerin für Schauspiel- als auch Musiktheaterproduktionen an den großen deutschsprachigen Theatern sowie im europäischen Ausland tätig und entwickelte wiederholt eigene, installative Projekte.

Stationen ihrer Karriere sind u.a.:
Schauspielhaus Zürich (2009–2019 als Ausstattungsleiterin und Mitglied des künstlerischen Leitungsteams), Opernhaus Zürich, Theater Basel, Deutsches Schauspielhaus in Hamburg, Burgtheater Wien, Salzburger Festspiele, Staatsoper Unter den Linden Berlin, Schaubühne am Lehniner Platz (von 1999–2001 fest im Team), Deutsches Theater Berlin, Bayerische Staatsoper München, Bayerisches Staatsschauspiel, Schwetzinger Festspiele, Teatro Real Madrid, Vlaamse Opera Antwerpen, Royal Shakespeare Company UK.

Mit der Regisseurin Barbara Frey verbindet sie eine langjährige Arbeitsbeziehung. Außerdem entwarf Bettina Meyer Bühnenbilder/Raumkonzepte und Kostüme für Inszenierungen von u.a. Stefan Bachmann, Lydia Bunk, Heike M. Goetze, Ruedi Häusermann, David Herrmann, Anne Lenk, Laura Linnebaum, Christoph Marthaler, Matthias Rebstock, Yana Ross und andere

Sie unterrichtet als Gastprofessorin für Bühnenbild an der HMTMH Hannover (Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover) und hatte Lehraufträge an der Universität der Künste Berlin sowie an der Zhdk Zürich. 

Mehrmals wurden ihre Arbeiten im Fachmagazinen »Theater heute« als Bühnenbilder des Jahres vorgeschlagen.
2020 war ihr Bühnenbild für »The Party« am Burgtheater Wien für den Nestroy Preis nominiert.

Sie lebt mit ihrem Mann und den drei Töchtern in Zürich.

Monografie:  
»Bettina Meyer Bühnen Bilder Räume – Eins zu Fünf und Zwanzig«
erschien 2017 im Verlag Theater der Zeit.
Zur Monografie bitte hier kicken

English:

Bettina Meyer was born in Hamburg in 1968. 
While she began studying fashion design, she soon switched to Martin Rupprecht’s class of stage and costume design at the Berlin University of the Arts.

Since 1996 she has been working as a set and costume designer for both drama and music theatre productions at the major German-speaking and other European theatres, and has repeatedly developed her own installation projects.

Career milestones include: 
Schauspielhaus Zurich (2009–2019, equipment manager and member of the artistic management team), Zurich Opera House, Basel Theatre, Deutsches Schauspielhaus in Hamburg, Burgtheater Vienna, Salzburg Festival, Staatsoper Unter den Linden Berlin, Schaubühne am Lehniner Platz (1999–2001, permanent member of the team), Deutsches Theater Berlin, Bayerische Staatsoper Munich, Bayerisches Staatsschauspiel, Schwetzinger Festival, Teatro Real Madrid, Vlaamse Opera Antwerp, Royal Shakespeare Company.

She has a long-standing working relationship with director Barbara Frey. Bettina Meyer has also designed stage sets/spatial concepts and costumes for productions by Stefan Bachmann, Lydia Bunk, Heike M. Goetze, Ruedi Häusermann, David Herrmann, Anne Lenk, Laura Linnebaum, Christoph Marthaler, Matthias Rebstock, Yana Ross , among others. 

She teaches as a visiting professor for stage design at the HMTMH Hanover (University of Music, Theatre and Media Hanover) and has held teaching positions at the University of the Arts Berlin and the Zhdk Zurich. 

Her work has been nominated several times by »Theater heute« (specialist magazine with focus on theatre) as stage designer of the year.
In 2020 her stage design for »The Party« at the Burgtheater Vienna was nominated for the Nestroy Prize.

She lives in Zurich with her husband and three daughters.

Monograph:  
»Bettina Meyer Stages Pictures Rooms – One To Twenty Five «
was published in 2017 by Theater der Zeit. 
Click here